Gartencaféeröffnung – Human Tetris & Super Besse

Gartencaféeröffnung – Human Tetris & Super Besse
Montag | 30. April 2018 | 19:00 Uhr


Eintritt: frei

Wer in den letzten Jahren Ausschau nach fesselnden Bands gehalten hat, die sich, ohne als simple Kopisten zu agieren, der dunklen Seite von Post-Punk angenommen haben, der wird an Bands aus Russland nicht vorbeigekommen sein.

HUMAN TETRIS aus Moskau, deren Name sich von einer merkwürdigen japanischen TV-Show ableitet, haben gemeinsam mit den stilverwandten Manicure und vor allem den brillanten Motorama, diesen Geist wiederaufgenommen. Mit Songs wie “Things I don’t need” oder “Machine” schaffen es HUMAN TETRIS, eine dunkle und gleichsam melancholische Aura zu kreieren, welche beispielsweise Interpol bereits auf ihrem Debütalbum vorgelebt haben (und so nie wieder erreicht haben), um diese mit der artifiziellen Dunkelheit von Josef K, The Wake (man denke an deren Song “Judas”) oder Attrition zu verweben.

Die junge Band um Gitarrist und Sänger Arvid Kriger, der dem Bariton Ian Curtis’ gekonnt nacheifert, hat vor allem deshalb Charme, weil sie völlig auf überflüssigen Produktionsballast verzichten und ihre dunkle Ästhetik auf ihren Nukleus reduzieren. Gegründet haben HUMAN TETRIS 2008 vier junge Musiker, die, so möchte man fast unterstellen, mit einem gekonnten “Bonjour tristesse” die Musikszene in Russland bereichern.

Nach ihrer ersten Europa-Tour hatte sich die Band unerwartet getrennt, ist aber seit 2016 nach dreijähirger Pause wieder zurück, mit ein paar neuen Gesichtern. Unverwechselbar bleibt aber ihr kraftvoller Sound: punchy Postpunk mit tollen Melodien! Im Frühling 2018 kommt ihr zweite Platte Memorabilia raus, die Sie uns bei unserer Gartencaféeröffnung live vorstellen werden.