What Else?! + Die Versenker

What Else?! + Die Versenker
Freitag | 4. Mai 2018 | 20:00 Uhr


FREITAG, 04.MAI 2018
EINLASS: 20:00 UHR
BEGINN: 21:00 UHR
DRUCKLUFTHAUS OBERHAUSEN, AM FÖRDERTURM 27, 46049 OBERHAUSEN
AK: 6 EUR – Kein VVK!

What Else?!
Das sind Lars, Jan, Dominik und Julian – Vier Typen, die euch ihren Spaß an der Musik näher bringen wollen!
Vor allem Live zaubern sie dem Zuschauer immer wieder ein Grinsen ins Ohr und ein Lächeln ins Gesicht.

Schneller, melodiöser Punkrock mit Ambitionen zum Beinchen wackeln.

Seit mittlerweile 10 Jahren spielen sie immer wieder in kleinen und mittelgroßen Clubs und genießen das miteinander mit tollen Menschen.
Dabei nehmen sie sich nicht immer all zu ernst, was Texte wie „Bahn fahrn“ oder „My babe goes emo“ zeigen.

Es ist die gesunde Mischung aus Spaß und Ernsthaftigkeit, die für die vier Jungs aus dem Ruhrgebiet spricht.

Denn nur mit der nötigen Ernsthaftigkeit konnten Supportshows für Bands wie:
Authority Zero
The Ataris
Nothington
Alkaline Trio
The Flatliners
Kmpfsprt
Useless ID
Fenix Tx
Radio Havanna
Uncommonmenfrommars

ermöglicht werden.

Als absolutes Highlight ist hier aufjedenfall das Bro hymn Cover zusammen mit Jason Devore von Authority Zero zu nennen.
Facebook: https://www.facebook.com/whatelsepunkrock/

Die Versenker:
Drei Musiker, drei Freunde, drittes Album – Ein Neuanfang?
Nach der Bandgründung 2010, zwei Alben mit Produzent Jon Caffery (u.a. Die Toten Hosen) 2012 & 2013, über 200 Konzerten, einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne und dem Aufbau einer treuen Fan-Base, gab es für die Versenker Ende 2013 einen Einschnitt. Der Sänger und Gitarrist Marcel Stoffels verließ die Band. Nun stand für Tobias Görtzen (Bassist) und Denis Sarp (Schlagzeuger) die Frage im Raum, ob man die Band vielleicht auflösen sollte. Aber es kam anders.

Im Jahr 2014 lernten die beiden Marvin Ochmann (Sänger/Gitarrist) aus Bottrop kennen und mit ihm, als neuen Frontmann, begannen zwei intensive Jahre. Neben zahlreichen Live-Auftritten hinterfragte das Trio alles, was sie bisher gemacht hatten. Dabei begaben sie sich auf die Suche nach Input für ihr Songwriting und dem “neuen” Versenker-Sound.

Sie arbeiteten mit einigen namhaften Produzenten zusammen, die sie mit ihrer Arbeit, insbesondere mit deutschsprachigen Künstlern, inspirierten:

– Clemens Matznick (Guano Apes, Donots, Revolverheld…)
– Vincent Sorg (Broilers, Die Toten Hosen, H-Blockx…)
– Florian Nowak (Jennifer Rostock, Itchy Poopzkid, Emil Bulls…)
– Wolfgang Stach (Jupiter Jones, Such a surge, Bosse…)
– Sebastian Blaschke (Montreal, Sondaschule, KMPFSPRT…)

Aus dieser Zeit entstand das Album TREBÜT (VÖ 10.03.2017), das den musikalischen Richtungswechsel der Band zeigt. Sänger Marvin dazu: “Unsere Songs zu TREBÜT sind deutlich stärker aus dem Bauch heraus entstanden – Wir wollten auf dem Album einfach ehrliche Texte mit Emotionen verbinden, die jeder kennt. Dabei wollten wir aber weiterhin nach Gitarrenrock klingen” .

Seit Gründung im Jahr 2010 macht die Band eines aus: Die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht nur auf Glück und Zufall zu verlassen. Gut, dass die treue Fanbase der Band den Rücken stärkt, denn auch das Album TREBÜT wurde erneut durch Crowdfunding möglich gemacht.

Es war ein Mal der Neuanfang, aber die Versenker lösen sich Sommer 2018 auf und spielen zur Zeit ihre Abschiedstour. Es lohnt sich noch ein letztes Mal mit Ihnen zu rocken und zum Abschied zu winken!

Homepage: www.die-versenker.de
Facebook: www.facebook.com/DieVersenker/